Honeybee007
Honeybee007



Honeybee007

  Startseite
    Startseite
    Geschichten,Geschichten,Geschichten....
    korsikanische Zeltlagersongs
    An die Männerwelt
    Sprüche
    Jugendschutzgesezt
    Friendz
    GrEEtz @
    Songtexte
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


https://myblog.de/honeybee007

Gratis bloggen bei
myblog.de





Regeln des Schlafzimmergolfes...


zur?ck zur ?bersicht...
1. Jeder Spieler sollte seine eigene Ausr?stung f?rs Spiel, normalerweise einen Schl?ger und zwei B?lle, bereitstellen.

2. Die Benutzung des Golfkurses mu? vom Eigent?mer des Lochs genehmigt werden.

3. Anders als beim Golf im Freien, ist das Ziel den Schl?ger ins Loch zu bekommen und die B?lle drau?en zu behalten.

4. F?r ein erfolgreiches Spiel, sollte der Schl?ger einen festen Stiel haben. Kurseigent?mern ist es erlaubt, die Stielh?rte zu ?berpr?fen, bevor das Spiel beginnt.

5. Golfkurseigent?mer behalten sich das Recht vor, die Schl?gerl?nge zu beschr?nken, um Schaden am Loch zu vermeiden.

6. Das Ziel des Spieles ist es, so viele Schl?ge wie notwendig auszuf?hren, bis das Loch voll und der Eigent?mer zufrieden ist. Das vorzeitige Abbrechen des Spiels kann dazu f?hren, da? dem Spieler die Lizenz entzogen wird.

7. Es wird als unh?flich betrachtet, das Loch sofort bei der Ankunft zu spielen. Erfahrene Spieler erforschen zuerst die H?gel und Bunker des Golfkurses.

8. Spieler sind davor gewarnt, keine anderen Golfkurse zu erw?hnen, auf denen sie gespielt haben, oder gegenw?rtig spielen. Es wird berichtet, dass aufgebrachte Kurseigent?mer die Ausr?stung des Spielers aus diesem Grund besch?digt haben.

9. Bei vielen Kursen ist seit einigen Jahren ein Regencape als Standardausr?stung erforderlich.

10. Spieler sollten nicht annehmen, da? der Kurs jederzeit spielbar ist. Spieler k?nnten entt?uscht sein, wenn der Kurs vorl?ufig wegen Wartungsarbeiten geschlossen hat. Es wird empfohlen, in einer solchen Situation ?u?erst taktvoll zu sein. Fortschrittlichere Spieler finden alternative Spiele.

11. Spieler sollten sicherstellen, dass ihr Spiel gut geplant ist, besonders wenn sie einen neuen Kurs zum ersten Mal spielen. Ehemalige Spieler k?nnen zornig werden, wenn sie entdecken, da? ein Anderer auf dem Golfkurs spielt, den sie f?r einen privaten Kurs hielten.

12. Der Eigent?mer des Kurses ist f?r das Beschneiden von B?schen verantwortlich, welche die Sichtbarkeit vom Loch reduzieren k?nnen.

13. Spielern wird unbedingt dazu geraten, die Erlaubnis vom Eigent?mer einzuholen, bevor sie versuchen den Golfkurs von hinten zu spielen.

14. Langsames Spiel ist ratsam, jedoch sollten die Spieler darauf vorbereitet sein, auf verlangen des Kurseigent?mers das Tempo zu erh?hen.

15. Es wird als eine hervorragende Leistung betrachtet, dasselbe Loch mehrmals hintereinander in einem Spiel zu spielen, wenn es die Zeit erlaubt.

16. Die regelm??ige S?uberung des Spielger?tes ist ?u?erst sorgf?ltig durchzuf?hren - vor allem der Zustand des Schl?gers wird in manchen F?llen durch den Kurseigent?mer eingehend ?berpr?ft . Ein ge?bter Spieler wird GRUNDS?TZLICH von einer Kontrolle ausgehen, da es in der Regel unm?glich ist, eine Reinigung durchzuf?hren, wenn das Spiel erst einmal begonnen hat. Es gilt als geschmacklos, auf einen Hinweis des Kurseigent?mers zu warten. In der Regel ist die eingehende Pr?fung des Spielger?tes als freundliche Geste anzusehen, und sollte f?r ein gutes Verh?ltnis zwischen Kursbetreiber und Teilnehmer sorgen.

17. In gleicher Weise versteht sich das m?glichst h?ufige ?berpr?fen des Gr?ns und des Loches durch den Spieler mit gr??ter Genauigkeit.






2.1.05 19:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung